Startseite / Lädeli / Online-Shop / Schwarztee | In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0.00 CHF

Kategorien


Interessantes:

Eine Herstellungsvariante der Teepflanze ist der schwarze Tee (in Ostasien auch roter Tee genannt). Hierfür werden die Teeblätter - im Gegensatz zu grünem oder weissem Tee, vollständig fermentiert. Dieser Arbeitsschritt verleiht dem Tee den typisch herben Geschmack.

Produziert wird Schwarztee in den meisten Teeanbauländern, hauptsächlich aber in Südasien (u.a. Tibet, Indien, Sri Lanka), Afrika (z.B. Kenia) und Südamerika (erst seit kurzem, z.B. Brasilien). In Indien befinden sich riesige Anbaugebiete, wie z.B. die bekannten Regionen Darjeeling und Assam (grösstes aneinander liegendes Teeanbaugebiet der Welt). Nur schon im Distrikt (Unterteilung des indischen Bundesstaates Westbengalen) Darjeeling befinden sich über 100 Teeplantagen, und jede dieser Plantagen stellt verschiedene Schwarztees her. Die Pflückperiode spielt eine grosse Rolle was den Geschmack angeht. Somit ist ein Darjeeling nicht gleich ein Darjeeling. Die Auswahl an schwarzen Tees ist enorm! Stöbern Sie herum und finden Sie den für Sie perfekten Schwarztee.

Hier noch ein paar interessante Fakten:

Tee enthält, je nach Pflanzenteil (Knospe am meisten, Blätter absteigend) bis zu 4,5 % Koffein, welches zur Stoffklasse der Alkaloide gehört. Im 19. Jahrhundert wurde dieser Wirkstoff im Tee noch als Thein/Teein bezeichnet. Auch das Getränk schrieb sich anfangs Thee.

Lange Zeit wurde in Europa nur Grüner Tee getrunken, der vor allem von Holländern aus China importiert wurde. Die Briten waren schnell von dem neuen Getränk begeistert und stiegen ebenfalls in den Handel ein, der über die Britische Ostindien-Kompanie (British East India Company) lief. Man versuchte, von China wegen des Opiumkriegs um 1840 unabhängig zu werden. Nach erfolgreichen Testpflanzungen in Indien errichteten die Briten in vielen Kolonien wie Indien, Sri Lanka und Afrika Teeplantagen. Im Gegensatz zu China wurde hier vornehmlich Schwarzer Tee produziert, einerseits um sich von China zu unterscheiden, andererseits wegen des europäischen Geschmacks. Nach Deutschland kam der Schwarztee dann Ende des 19. Jahrhunderts. Heute wird in der westlichen Welt überwiegend Schwarztee getrunken. (Quelle: Wikipedia)

nach oben